Robusta-Kaffee

Mehr als 120 Kaffeepflanzen-Arten sind bis heute bekannt. Es sind jedoch nur zwei Arten und ihre zahlreichen verschiedenen Sorten die für die internationale Kaffeeproduktion von Bedeutung sind. Zum einen wäre da die Arabica (Coffea arabica), auch Bergkaffee oder Javakaffee genannt wird und zum anderen ist es die Kaffeepflanzen-Art Robusta (Coffea canophera) die auch für die Kaffeewirtschaft von Bedeutung ist. Die Robusta ist wirtschaftlich die zweitbedeutsamste Kaffeeart und macht gut 30% der Weltproduktion an Kaffee aus.

Robusta - und seine Größe

Größenmässig würde beim wachsen einer Kaffeepflanze der Kaffeebusch eines Robusta den der Arabica, in den Schatten stellen. Der Robusta-Busch kann bis zu 8 Meter hoch werden was natürlich das Ernten erheblich erschwert. Daher trimmen die Kaffeebauern zur wirtschaftlichen Ernte regelmäßig diese Kaffepflanzen-Art um so unter Ihrer vollständigen Höhe zu bleiben. Die Kaffeekirschen beim Robusta wachsen eng zusammengedrängt an den jeweiligen Blattachsen. Einen großen Unterschied gibt es schon im Erbgut der Kaffepflanzen-Art. Die Robusta-Arten haben nahezu eine doppelt geringere Chromosomenanzahl wie die Arabica-Arten. Daher sind Robusta-Arten weniger komplex in ihrer Aromenvielfalt aber haben eine größere Intensität.

Robusta- seine Farbe und Form

Auch im Aussehen der Früchte und Bohnen gibt es einige deutliche Unterschiede, die es selbst dem Laien leicht machen, den Robusta vom Arabica auseinandehalten zu können. Die Farbe der Kirsche des Robustas ist gelb-bräunlich. Die in der Kaffeekirsche des Robustas verborgenen Kaffebohnen sind klein und rundlich. Daher auch die öfter vorkommende Bezeichnung der (Rundbohne). Wie beim Arabica ist auch beim Robusta das prägnanteste Unterscheidungsmerkmal auf der Bohnenoberfläche zu finden anhand des kerzengeradigen Einschnitts.                         

Robusta - und dessen Anbaugebiete (Ursprung)

Wie der Name es schon sagt ist die Robusta – Kaffeepflanze nicht so pflegebedürftig wie im Vergleich dazu die Arabica. Robusta ist genügsamer und wie sein Name schon sagt robusta gegen Witterungseinflüssen. Wie die Arabica liebt auch die Robusta warme und feuchte Gebiete rund um den Äquator. Die Hauptanbaugebiete der Robusta-Sorten liegen bei 10 Grad nördlicher und 10 Grad südlicher Breite im Bereich des sog. (Kaffeegürtels). Also auch in unmittelbarer Äquatornähe. Die Anbaugebiete befinden sich dabei ausgehend vom Meeresspiegel bis hin zu 700 Meter Höhe. Daher ist der Robusta ein sog. Flachlandkaffee. Die größten Anbaugebiete befinden sich dabei in Vietnam, Indien, Indonesien und Afrika. Beim Wasserbedarf stehen sich beide Sorten nicht nach. Auch der Robusta hat wie der Arabica ca. 250 – 300 mm pro m² / Jahr Bedarf an Wasser. Die Anbauböden müssen tief , durchlässig, locker und nährstoffreich (mineralisch) wie auch leicht sauer sein.

Robusta - und dessen Ernte

Die Kaffeekirschen des Robusta reifen auch schneller heran als wie die des Arabica. Nach nur ca. 6 Monaten heranreifen kann die Ernte erfolgen. Somit können hier die Kaffeebauern auf bis zu zwei Ernten pro Jahr hoffen. Wenn da nicht die Vorlieben für den Arabica wären würden Kaffeebauern ihre Arbeit auch eher auf den Robusta beziehen. Hier ist die Ernte nicht so aufwendig und teuer. Bei der Ernte des Kaffees beweißt der Name wieder seine gewissen Vorteile gegenüber der Erntemethoden des Arabicas. Wenn die Früchte der Kaffeepflanze reif sind, streifen die Kaffebauern diese vom Robusta-Busch mit einer Art Kamm ab. Daher wird die Methode auch Stripping (abstreifen) genannt. Hiebei werden reife wie auch unreife Bohnen vermischt und müssen anschließend voneinander getrennt werden.

Robusta - Spezialität oder Blend

Wie beim Arabica kann auch beim Robusta durch einen Single Origin ein reiner und klarer Geschmacksmoment erzielt werden. Auch hierzu werden die Kaffeebohnen einer einzelnen Plantage in Perfektion geröstet um das maximale an Geschmack zu erzielen. Beim Robusta wird der Geschmack aufgrund des höheren Säureanteils eher bitter sein als wie beim Arabica wo der Geschmack eher mild ist. Wie auch ein Spitzenwein, unterliegt ein solcher Single Origin Kaffee auch von Jahr zu Jahr gewissen Geschmacksschwankungen. Um dem zu entgehen werden daher oft eher die Mischungen (Blends) bevorzugt. Hier wird von unseren Röstmeistern durch die bestimmte Auswahl an geschmacklich optimal zueinander passenden Arabica – Robusta Kaffeebohnen eine Mischung zusammengestellt, die ein tiefes und abgerundetes Aroma sicherstellt und die sich in Intensität und Geschmack ideal ergänzen.

Robusta - Koffein und Geschmack

Der Robusta hat gegenüber dem Arabica einen doppelt hohen Koffeingehalt wie auch deutlich mehr Cholorgensäure. Neben auch wunderbaren Karamell- und Röstaromen die während der Röstung entstehen hat der Robusta einen größeren Anteil an Proteinen die sich durch Hitzeeinwirkung mit dem Zucker zu komplexen Aromastoffen verbinden. Was beim Arabica die eher fruchtigen Nuanzen sind ist beim Robusta das mehr schokoladig, nussig, erdige Aroma.

Auch hier kommt es auf den Geschmack an der bevorzugt wird! Sie brauchen einen Wachmacher-Kaffee, stark schmeckend mit vollem Körper und ausgeprägten erdigen Noten? Dann ist die Wahl eines Kaffees mit mehr Robusta-Anteil das richtige für Sie wie z.B. unser Espresso Wäller Jung oder Espressione. Durch den höheren Anteil an Koffein ist er in diesem Moment der perfekte Wachmacher.

Liebe Kaffeefreunde!

Ihren Kaffee vor Ort kaufen oder abholen, können Sie auch im HABAKUK in Hachenburg.

Bestellungen mit Abholung oder telefonisch reservierte Kaffes können Sie wenn Sie uns bis 13:00 Uhr Ihre Bestellung oder Reservierung zukommen haben lassen, am gleichen Tag während der momentanen Öffnungszeiten (Mo.-Sa. 09:00 – 18:00 Uhr) im Habakuk in Hachenburg abholen.

Bestellungen mit Abholung und Reservierungen nach 13:00 Uhr können am nächsten Werktag abgeholt werden.

Für Abholungen samstags,  bitte bis Freitag 13:00 Uhr bestellen.

Zahlungsmöglichkeiten bei Kaffee-Reservierungen oder Kaffeekauf im HABAKUK-Hachenburg

  • Barzahlung an der Kasse von HABAKUK
  • EC- und Kreditkartenzahlung

Wichtig! Bitte Hygienevorgaben einhalten

Bitte auf dem Parkplatz wie auch vor Betreten und bei Verlassen des HABAKUK beachten:

  • Einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS; Operations-(OP-)Maske) oder filtrierende zertifizierte Halbmaske des Standards KN95 / N95, FFP2 od. FFP3) tragen.
  • Bei Betreten und Verlassen des HABAKUK, bitte die Hände desinfizieren (Nutzen Sie dazu bitte unsere Hygienestationen im Geschäft)
  • Halten Sie bitte Abstand (1,5 Meter) zu Ihrem Vordermann.